Muss ein Retriever, der sich perfekt einweisen lässt, noch markieren?

Ich finde ja: zum einen hält der Prüfungssausschuss zum Glück daran fest, zum anderen ist das Markieren für die Jagdpraxis ein großer Segen. Vergangenen Sonntag trainierten wir mit einer Gruppe Retriever. Darunter Emilia, eine zwei einhalb jährige Labradorhündin. Emilia liebt die Suche! Sie ist selbstbewusst genug um den festen Glauben an sich zu haben die … Mehr Muss ein Retriever, der sich perfekt einweisen lässt, noch markieren?

Wintertime…

English Version below! Nun ist er da, der Winter. An Silvester konnten wir uns noch zu einem wunderbaren aber sehr kalten Dummytraining treffen. Bei geschlossener Schneedecke und anhaltend knackigen Minusgraden sind die Möglichkeiten zum Hundetraining begrenzt. Performance, Lining, Speed …..sind in der Winterpause! Ausgedehnte Spaziergänge im Winterwonderland sind Glücksmomente für die Hunde und ihre Menschen. … Mehr Wintertime…

Apportieren, die Königsdisziplin – Teil 3

Wie schon in den ersten beiden Teilen besprochen, ist es unerlässlich seinem Hund die gewünschte Aufgabe beizubringen. Ein geplanter Übungsaufbau hilft dem Menschen bei der Durchführung und beim Durchhalten. Er dient zur Orientierung, zeigt wo man in der Ausbildung steht und welches die nächsten Schritte sind. Der Faktor Zeit gehört zur sinnvollen Planung. Damit meine … Mehr Apportieren, die Königsdisziplin – Teil 3

3 Aspekte als Basis der Hundeausbildung:

Wir stecken eigentlich schon mitten in den Prüfungsvorbereitungen. Nicht Liska und ich! Unsere Ludmilla (Deutsch Kurzhaar) ist fertig ausgebildet und im jagdlichen Einsatz, Qlementina noch Baby. Ihre Ausbildungszeiten sind derart kurz, dass sie kaum nach dem Liska begonnen hat auch schon wieder beendet sind. Das bisschen was sie trainiert macht sie allerdings wirklich ehrgeizig und … Mehr 3 Aspekte als Basis der Hundeausbildung: